Fragen und Antworten


Fragen und Antworten

rund um die Themen Visual Planning®, Plantafel-Software, Ressourcenplanung usw.

F:eigent sich Visual Planning® für meine Branche?
A: durch die hohe Verbreitung von Visual Planning® wird diese Frage wohl mit JA beantwortet werden. Es gibt jedoch typische Branchen und Anwendungsfälle in denen Visual Planning® vorzugsweise zum Einsatz kommt. Dies sind: Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, Bauunternehmen, Druckereien, Personaldienstleister, Maschinen- und Gerätebau, Kundendienst- und Serviceunternehmen uvm.

F: eignet sich Visual Planning® für meine Unternehmensgröße?
A: kleine und mittelgroße Unternehmen von 5 bis 1500 Mitarbeiter setzen Visual Planning® zur Planung ihrer Projekte, Aufträge und Ressourcen ein. Durch die verschiedenen Ausbaustufen von der Einzelplatz bis zur Enterprise-Version ist das System eine wirtschaftliche Lösung für ALLE Unternehmens- oder Organisationsgrößen.

F: was versteht man unter Ressourcen?
A: Ressourcen (Ressourcen bei Wikipedia) bilden die zu verplanende Größe (Dimensionen) bei der Planung. Hierzu zählen, Personen, Maschinen und Anlagen, Produktionshilfsmittel Fahrzeuge usw. Ressourcen stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung, so dass eine Planung von Vorgängen auf die Ressource deren tatsächliche Verfügbarkeit berücksichtigen muss.
Multiressourcen (oder Mehrdimensionalitäten): hierunter verstehen wir die zeitgleiche Nutzung mehrerer Ressourcen für einen Vorgang. Also z.B. Fahrer + Fahrzeug + Werkzeug welche zeitgleich frei zur Verfügung stehen müssen. Bei der Planung eines Vorganges auf mehrere Ressourcen muss sichergestellt werden, dass diese (ALLE!) zum jeweils geplanten Zeitpunkt zur Verfügung stehen müssen. Wird eine Vorgang verschoben, so verschiebt sich auch die Planung auf die beteiligten Ressourcen und es entstehen typ. Konflikte welche es zu erkennen und zu beheben gilt.

F: wie kommen meine Aufträge in das Planungssystem?
A: Typischerweise verfügen Sie über ein kaufmännisches System, welches Ihre Kundenaufträge abbildet. Aus diesen Kundenaufträgen werden die Produktionsvorgänge abgeleitet und in einem Produktionsplan dargestellt. Visual Planning® übernimmt diese Kundenaufträge (Auftragsbuch) per Schnittstelle oder einfacher Importfunktion. Darüber hinaus ist es möglich direkt in Visual Planning® Kundenaufträge oder Produktionsaufträge zu erzeugen ohne dass Sie auf eine kaufmännische Software oder einer Verbindung zu dieser angewiesen sind. Die Importfunktion ist so flexibel aufgebaut dass diese auf jedes vorhandene Umfeld einfach und ohne Zusatzprogrammierung (sogar durch den Kunden selbst) eingerichtet werden kann.

F: was versteht man unter Kapazitätsterminierung?
A: unter der Kapazitätsterminierung (Kapazitätsterminierung bei Wikipedia) versteht man die Terminierung von Vorgängen unter Betrachtung der real zur Verfügung stehenden Kapazität einer Ressource. Hierbei spielt es eine große Rolle zu wissen, über wieviel freie Kapazität man in einer Zeitperiode noch verfügt und wo Engpässe entstehen. Eine Planungssoftware muss den Planer dabei unterstützen wie man diese Engpässe erkennt und per Softwareunterstützung auflösen kann.

F: was versteht man unter Datenmodell und Datenmodellierung?
A: hierunter (Datenmodell bei Wikipedia) versteht man die Abbildung der individuellen Stammdaten einer Planung in der Datenbank. Die Anforderungen und spezifischen Gegebenheiten einer Planungslösung werden hierbei in ein Datenmodell übertragen. Wichtig ist dass das Datenmodell flexibel ist und somit die für jedes Unternehmen geltenden Besonderheiten in das Datenmodell übertragen werden können. Visual Planning® setzt hierfür offene Tabellen und Variablen ein, welche leicht verändert und angepasst werden können und somit die Dinge so benannt werden wie dies die Benutzer erwarten.